Idee einer Olypiabewerbung diskutieren

Der Sportmanager Michael Mronz hat in einem Interview eine Olympia-Bewerbung der Region Rhein-Ruhr angeregt. Eine Olympia-Bewerbung wäre für das Sportland Nordrhein-Westfalen ein tolles Signal. Wie die Welt ab dieser Woche nach Rio schaut, könnte das begeisterte Publikum mit Köln, Düsseldorf oder Essen jubeln. Diese internationale Aufmerksamkeit und Möglichkeit, sich als guter Gastgeber für internationale Sportlerinnen und Sportler zu präsentieren, würde ich mir für unser Land wünschen.

Die Ausgangssituation wäre mit der Vielzahl erstklassiger Sportstätten hervorragend. Nordrhein-Westfalen hat zudem mit der erfolgreichen Ausrichtung internationaler Wettbewerbe große Erfahrung. Ich erinnere an die World Games, zahlreiche Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 oder Kanu-World-Cup-Veranstaltungen.

 

Es ist bedauerlich, dass die letzten deutschen Olympia-Bewerbungen nicht erfolgreich waren. Denn die Ausrichtung von Olympischen Spielen bringt auch Investitionen für die Region – Investitionen in Infrastruktur, von der nach den Spielen die Bürgerinnen und Bürger dauerhaft profitieren würden. Deutschland könnte bei der nachhaltigen Ausrichtung zudem neue Maßstäbe setzen. Die Unterstützung einer Olympia-Bewerbung würde den weltoffenen Charakter unseres Landes unter Beweis stellen. Zudem würde eine Bewerbung zeigen, dass Großprojekte in NRW noch möglich sind. Die Politik sollte diese Idee diskutieren.“